Gesund leben: Kokosmilchsuppe mit Lachs und zum Nachtisch gibt es rohe Brownies!





Moin ihr Lieben! 

"Also da ist nichts, was da nicht hingehört und behalten sie bloß ihre positive Art - das ist schon die halbe Miete." sagte mir vor ein paar Tagen meine Ärztin. Ich hüpfte von der Liege und versicherte ihr, dass ich gut für mich sorge, mich gesund ernähre und jetzt gleich als Belohnung zum Sport und in die Sauna gehe. "Das machen sie genau richtig", meine sie und war wohl auch etwas neidisch. 

Ich hatte euch ja von meiner Schilddrüsenentfernung vor rund 1,5 Jahren erzählt und auch, warum ich mein Leben und meine Ernährung deshalb mit Belly & Mind* umgestellt habe. Mittlerweile habe ich 18 kg abgenommen und bin ein glücklicher und gesunder Mensch. Vor der Untersuchung hatte ich natürlich trotzdem etwas Angst, aber insgeheim wusste ich, dass da nichts sein kann. Denn: Ich habe mich gut um mich gekümmert. Ich muss sagen, dass ich es ohne das Programm Belly & Mind* niemals geschafft hätte so an mir zu arbeiten. Wir alle wissen insgeheim, was gesund und ungesund ist, aber es reicht einfach nicht, wenn es nur in Büchern steht! Der Schalter muss sich umlegen und viele Gewohnheiten müssen durchbrochen werden. Dabei haben mir die "Webinare", die Arbeitsunterlagen und auch die Facebook-Gruppe sehr geholfen. 

Mittlerweile sind es fast ein Jahr, in der ich mich nach dem Logi-Prinzip ernähre. Im Klartext heisst dies: Keine Kartoffeln, kein Brot, keine Nudeln, kein Reis und nur sehr wenig Zucker. Hört sich immer so krass an oder? Aber das ist es nicht, denn ich esse so lecker, dass mir nichts fehlt und ich nie das Verlangen nach Nudeln oder Schokolade habe. Jeeper nach einer Süßigkeit habe ich in bestimmten Phasen (ihr wisst schon) natürlich immer noch, aber ich esse dann gesunde Süßigkeiten. Oft backe ich z.B. Waffeln oder mixe mir einen Schoko-Pudding aus einer Banane, einer Avocado und etwas rohem Kakaopulver. 

Ich weiß, dass es sehr viele Frauen gibt, denen es genauso geht wie es mir vor einiger Zeit ging. Deshalb zeige ich euch in meiner neuen Rubrik "Gesund leben" (ganz oben in der Leiste im Blog) immer mal neue Rezepte, die ihr ganz leicht kochen könnt! Diese leckeren Gerichte werden immer mein Mittagessen oder das Abendessen sein - ohne viel Schnick-Schnack und Gedöns, sondern gesund und lecker. 

Als wir heute Vormittag mit den Kindern und Hund einen langen Spaziergang im Schnee machten, überlegten wir uns, was es heute zu Mittag geben soll. Wir einigten uns auf eine leckere Kokosmilchsuppe mit Lachs. 


Und das benötigt ihr dazu. (Rezept für 4 Personen)

- eine Dose 100% Kokosmilch ohne Zusatzstoffe
- 5 Pak Choi
- 3 dicke Möhren 
- eine Hand voll Tiefkühlerbsen
- eine Hand voll Tiefkühlblumenkohl (frisch geht natürlich auch)
- zwei Lachsfilets (meine waren noch gefroren)
- etwas Kokosöl zum Braten
- einen Löffel voll Erdnussmus
- Gewürze wie Koriander, Ingwer, Pfeffer, Salz


Und so geht das:

Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und mit Kokosöl alles scharf in einem großen Topf anbraten. Mit der Kokosmilch ablöschen, etwas Wasser hinzugeben, bis alles bedeckt ist. Ich habe den tiefgekühlten Lachs in kleine Stücke geschnitten und dann hinzugegeben. Das Erdnussmus unterrühren, würzen und rund 15-20 Min. köcheln lassen. 

Sogar den Mädels hat es sehr gut geschmeckt, obwohl es ja eigentlich nur Gemüse ist und Gemüse nicht immer so angesagt ist. 


Unsere Kinder haben sich zum Nachtisch noch ein Eis genommen und wir Erwachsenen genossen unsere "rohen Brownies" mit einem Espresso. Diese super süßen und leckeren Frucht-Nuss-Riegel, Pralinen oder wie auch immer sind so wunderbar, dass ich sie ganz oft nachmachen muss. 

Und das benötigt ihr:

- Rund 20 Datteln (nicht diese gezuckerten, sondern am Besten sind Medjool-Datteln oder andere naturbelassenen)
- 200 gramm gemahlene Mandeln
- 1-2 Löffel Mandelmus oder anderes Nussmus
- einen Stabmixer oder eine Küchenmaschine
- 2 EL roher Kakaopulver ohne Zucker

Und so geht das: 

Alle Zutaten werden gemixt, bis sie eine klebrige und homogene Masse sind. Dann streiche ich diese Masse in eine Auflaufform und stelle sie für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank. Für ein Häppchen holen wir uns immer ein bisschen aus dem Kühlschrank und genießen. Man kann natürlich auch Pralinen daraus formen. 



Ich wünsche euch guten Appetit und freue mich, wenn ihr auch Spaß daran habt! Ich gehe übrigens gerade mein nächstes Thema an: Sport und eine bessere so genannte "Work-Life-Balance". 

Auf geht´s! 

Schönen Sonntag noch!

Ganz herzliche Grüße, Nina 










*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Wenn ihr auf den Link klickt und euch dann bei dem Programm anmeldet, verdiene ich ein paar Euro daran und ihr unterstützt meine Arbeit hier auf dem Blog. Das Programm wird natürlich dadurch nicht teurer. Ich möchte darauf hinweisen, dass ich zu 100% hinter Belly & Mind stehe, aber das wisst ihr ja! 


Aufräumwahn im neuen Jahr! Moin 2017!




Moin ihr Lieben! 

Die letzten Wochen des alten Jahres waren doch irgendwie stressig...Oder habe ich mir den Stress selbst gemacht? Wie auch immer - ich habe es so empfunden und war ehrlich gesagt ganz schön froh als ich am 23.12. meine Mädels um 11.15 Uhr von der Schule abholte und endlich Ferien waren. Seit die Kinder echte Schulkinder sind, gibt es mehr bei uns zu tun. Alleine jeden Tag um 6.00 Uhr aufstehen ist so gar nicht mein Ding, aber geht ja nicht anders, nech? Die Tage in der Schulzeit sind total durchorganisiert. Schule, Arbeit, Gassi gehen, etwas kochen, Schulaufgaben kontrollieren, reiten gehen, Haushalt - eben Alltag.

So genieße ich aber auch die vielen Ferien, die die Schulzeit mit sich bringen. Da bin ich sehr froh, dass ich selbstständig arbeiten kann. Natürlich muss die Arbeit auch erledigt werden, aber wenn ich früh genug plane, dann geht das gut. Mittlerweile sind meine Mädels ja auch so groß, dass ich auch in Ruhe mal eine Zeit lang oben im Büro arbeiten kann, ohne dass mich jemand stört. 

So müde und kaputt ich Ende des Jahres war, so voller Kraft bin ich es jetzt! Nach Weihnachten fuhren wir über Silvester eine Woche lang ins DJH-Resort und genossen den Aufenthalt sehr. Unsere Mädels liebten das "Kinderhus" und wir sahen sie ehrlich gesagt fast nur zu den Mahlzeiten. So hatten wir Zeit um zu lesen, Spaziergänge zu machen oder auch am Sportprogramm teilzunehmen. Ich habe euch gerne bei Instagram zu dieser Reise mitgenommen und freue mich immer über die netten Kommentare! 

Apropos nette Kommentare! Vielen Dank für eurer so nettes Feedback zu meinen Dingen, die ich so fabriziere, schreibe und denke. Das macht Spaß und nur so lebt meine kleine digitale Welt. Guckt doch einfach auch gerne mal bei Instagram und Facebook vorbei - dort poste ich viel und zeige euch auch z.B. neue Rezepte, die ich immer koche. Dort findet ihr auch meine neuen dunklen Haare, unsere digitale Weihnachtsfeier und vieles mehr. Und auch dort habe ich schon über meinen Aufräumwahn geschrieben. Der Weihnachtsraum liegt einsam im Garten herum und das Wohnzimmer erstrahlt im frühlingshaften Glanz mit Tulpen auf dem Esstisch. Der Keller ist auch ausgemistet, das Altpapier weggebracht und ein paar Klamotten sind zum Verkauf eingestellt. Jetzt möchte ich noch die Wand hinter dem Schrank streichen und den alten Bauernschrank mit Farbe etwas moderner gestalten.





Am Montag geht es weiter mit meiner sprudelnden Kraft, denn ich habe mir mehr "Fürsorge" für mich vorgenommen. Der erste Termin in einem tollen Fitness-Studio mit Spa ist für Montag eingeplant und mein Schweinehund und ich würden uns sehr freuen, wenn ich mich dort 2 x in der Woche austoben könnte. Denn nach meinem guten Jahr 2016, in dem ich mit Belly & Mind abgespeckt und eine neue Ernährung für mich entdeckt habe, möchte in diesem Jahr das Thema Sport angehen. Ich fühle mich damit einfach besser! 

Also: Ich wünsche euch ein tolles, erfolgreiches und vor allen Dingen gesundes Jahr 2017!

Bis bald, Nina 




Die neuen #naehcamp-Termine für 2017 und ein Rückblick auf das erste #naehcamp im DJH-Resort!




Schnitt: Frau Mona von Schnittreif
Stoff von Stoff&Stil 

Ihr Lieben! 

Was war ich erfüllt, als ich mit meiner Freundin Miri nach unserem ersten #naehcamp mit dem DJH Richtung Hamburg fuhr! Die dicken Augenringe und den fusselig geredeten Mund lasse ich mal außer Acht. Der Kofferraum war mit drei Maschinen gefüllt, mit unzähligem Nähzubehör, Schneidematten und unseren genähten Teilen! Obwohl ich gestehen muss, dass ich durch die vielen Gespräche mit den anderen Nähmädels kaum zum nähen kam. Nur ein einziger Pullover in schwarz-weiß gestreift  ist entstanden. Aber dafür haben die anderen Mädels super viel genäht! Da wurde sich gegenseitig geholfen, wenn mal was nicht klappte oder auch gegenseitig zu neuen Schnittmustern inspiriert! Für mich war dieses erste Treffen etwas ganz besonderes, denn dort traf ich auch zum ersten mal auf viele meiner Probenäherinnen, die ich auch noch nie gesehen hatte. Wir arbeiten schon so lange zusammen, deshalb war das Treffen eher wie ein Treffen mit "alten" Freundinnen. 

Die vier Nähräume waren voll mit ratternden Maschinen und plaudernden Mädels, die sich eine kleine kreative Nähzeit im DJH-Resort gönnten. Denn jetzt mal Hand aufs Herz: Mal nicht den Tisch abräumen, die Spülmaschine einräumen zu müssen und dazu noch ein All-Inklusive Angebot in Anspruch nehmen zu können, ist ja schon die halbe Miete für ein gelungenes Wochenende! Wenn dazu noch unser schönstes Hobby NÄHEN kommt, dann kann es nur perfekt sein! 

Und so war es auch!

Weil das viele von den Teilnehmerin auch so sahen, gibt es im Jahr 2017 neue #naehcamp Termine, die ihr ab sofort buchen könnt! Der Termin Ende Januar in Neuharlingersiel ist schon ausgebucht, deshalb ist er hier nicht mehr aufgelistet. Ich freue mich also auf vier #naehcamps nächstes Jahr! Bitte beachtet, dass ich in Hagen aus terminlichen Gründen nicht dabei bin, was sicherlich nicht weniger Spaß macht! 

Es hatte alles super geklappt, die Vorbereitungen in Zusammenarbeit mit der Pressereferentin Gesa Hauschild und ihrem Team waren mir ein Vergnügen! Aber auch die Mitarbeiter im DJH-Resort taten alles, damit wir uns wohl fühlten! Da wurden Tische verrückt, für unser liebliches Wohl gesorgt und unzählige Kabel verlegt, damit wir auch unsere Maschinen anschließen konnten! 

Hier also die neuen Termine! 

Bitte meldet euch schnell an, denn beim letzten mal waren die #naehcamps ganz schnell ausgebucht! Ich freue mich auf euch! Klickt euch mal durch die Angebote! 

Wir werden dort wieder zusammen nähen und uns ein schönes Wochenende machen! 








Nicole von belleprairie nähte mit viel Hingabe an einer Bluse. Wir saßen manchmal bis spät abends zusammen und da wurde das ein oder andere Sektchen getrunken. Hier ist ihr Blogbeitrag über das Wochenende. 


Nach der Übergabe der prall gefüllten Goodie-Bag bekam ich von allen Teilnehmerinnen noch ein Geschenk! Der Wahnsinn! Danke noch einmal an alle! 


Ein Schnittmuster-Liebling war sicherlich "Frau Ava", wie hier bei "Frolleinpeter". Die erste Anprobe sah schon einmal sehr gut aus, oder?




Meine Freundin Miri nähte sich auch eine Frau Ava aus dem schönen grauen Wollstoff von Aktivstoffe. 


Vielen Dank auch noch einmal an die tollen Geschenke der Sponsoren! 

Diese war gefüllt sein mit tollen Dingen von Hamburger LiebeJolijou, alles-für-selbermacher,SnaplyGlücksmarie und Albstoffe.


Wer mich noch einmal gerne reden hören und auch mehr über die Idee dahinter erfahren möchte, der guckt sich gerne noch das Video von Harlinger TV an. Im Blog der Jugendherbergen "Heiter bis Stürmisch" lest ihr gerne auch noch mehr über die neuen Termine und das erste Nähcamp! 

Bis bald ihr Lieben, Nina 


Das Blusenkleid "Jette" für Kids.





Ihr Lieben! 

Achtung jetzt kommt eine Phrase: "Was rennt die Zeit - der Wahnsinn". Ich hatte mir ja fest vorgenommen ganz früh schon Weihnachtskarten zu schreiben, Geschenke zu besorgen, das Haus weihnachtlich zu schmücken und einen Baum zu kaufen! Daraus ist bis jetzt noch nichts geworden und ich überlege einfach keine Karten zu schreiben und dieses Vorhaben einfach sein zu lassen! Ehrlich gesagt habe ich auf diesen Stress keine Lust und auch keine Lust mich in die Stadt zu stürzen und mit vielen anderen Kaufwütigen Geschenke zu kaufen. Ich möchte in diesen Tagen etwas herunterfahren und die Zeit mit meiner Familie verbringen. Ich merke, dass die Batterien von uns und die der Mädels langsam aber sicher wieder aufgeladen werden müssen. Heute schreiben sie noch einen Mathetest und ich bereite alles für eine kleine Auszeit "zwischen den Tagen" vor. 

Auch wenn ich noch keine Zeit hatte mich um irgendetwas weihnachtliches zu kümmern, so stehen wenigstens schon die Outfits für mich und meine Mädels an Weihnachten und Silvester. 

Weihnachten werden sie nämlich ein Blusenkleid "Jette" tragen, das ich vor ein paar Wochen schon genäht habe, als das Laub noch bei uns auf dem Spielplatz lag und wir noch ohne Strumpfhose draußen spielen konnten! Das Schnittmuster gibt es als ebook und auch als Papierschnittmuster in meinem Shop. 

Noch eine Strickjacke drüber und passende Strümpfe und das Fest kann kommen!

P.S.: Ich wünsche euch eine wunderschöne Vorweihnachtszeit! Die Öffnungszeiten für meinen Online-Shop während der Weihnachtstage findest du übrigens hier auf der Startseite


Deine Nina 





In Kürze: 
Schnittmuster "Jette". 
Stoff: Double-Gauze von hier.
Schuhe: bellybutton.

Zwei "Frau Jette" - tausend (mindestens) Styles!





Moin ihr Lieben! 

Gestern Abend sagte ich zu meinem Mann, dass ich es richtig cool finde, dass ich mir ein tolles Outfit aus Kleid und Mantel nähen kann und Weihnachten und Silvester gut angezogen bin! Und das BESTE: Mittlerweile sieht man nicht mehr, dass es selbst genäht ist und es könnte auch so an der Kleiderstange einer Boutique hängen. Es gibt so viele tolle neue Stoffe, die gerade für das Kleid "Frau Jette" wie dafür gemacht worden sind. Das schwarz-weiße ist aus Viskose und das schwarz-bunte ist aus Voile genäht. 

Eins schon einmal vorweg: Die ebooks und die Papierschnitte für das Damenkleid "Frau Jette" und das Kinderkleid "Jette" findest du ab sofort in meinem Shop und natürlich auch als Kombi-Angebot.  Ich habe bis Sonntag Abend je ebook einen Einführungspreis von 4,50 Euro gemacht - also schlagt gerne zu! 

Heute zeige ich euch mal ein paar Styling-Ideen für das Kleid - so nach dem Motto: "Zwei Kleider, ganz viele unterschiedliche Outfits". Du kannst die Kleider also super für festliche Anlässe tragen oder auch ganz leger mit Turnschuhen und bunter Tasche. 

Das Kleid "Frau Jette" wird wie das Kinderkleid auch aus Webware genäht. Ich persönlich finde, dass Viskose, Voile und Double-Gauze am schönsten fällt! Durch den schönen Ausschnitt, der mit Beleg gearbeitet wird, benötigst du keinen Verschluss und kannst das Kleid einfach über den Kopf ziehen. Aber du kannst es auch aus Jersey nähen, dann aber eine Größe kleiner. Wenn dir die Teilung für deine Figur nicht so gut zusagt, dann kannst du diese auch gerne 2-4 cm nach oben setzen und einfach das Oberteil kürzen - aber vergiss nicht das Rockteil um diese cm zu verlängern. Hier kannst du übrigens alle Designbeispiele meiner Probenäherinnen anschauen! Beim Produkt selbst steht übrigens auch immer der Stoffverbrauch. 










Eins ist klar: Weihnachten und Silvester sind gerettet - zumindest ein kleiner Anfang mit meinen neuen Outfits! 

Ganz herzliche Grüße, 

Nina 

In Kürze: 

Schnitt Kleid: Frau Jette
Schnitt Mantel gelb und rosa: Frau Ava
Stoff schwarz/weiß: Stoff & Stil 
Stoff: schwarz/bunt: Eulenmeisterei 

Eine Frau Ava! Ich sag nur: PUDERROSA!





Moin ihr Lieben! 

Ich hatte da mal wieder so eine Idee. Meine nächste Frau Ava sollte rosa werden. Puderrosa, nicht schweinchenrosa, denn nur so sieht rosa schön aus! Bis ich endlich einen schönen Ton bei Brinarina gefunden hatte, vergingen ein paar Tage oder Wochen. Geschlossen habe ich ihn ganz unkompliziert mit einer schicken Nadel, die auch als Schmuck ganz nett aussieht. Eigentlich wollte ich den Mantel erst während des #naehcamps in Neuharlingersiel nähen und hatte ihn schon extra dafür zugeschnitten. Aber: Mir war so danach und ich musste ihn unbedingt noch vorgestern Abend nähen! 

Und ich liebe meine Frau Ava! 

Von Innen ist er mit grauen Nähten abgesetzt und die Taschen habe ich wieder offenkantig einfach aufgenäht, weil der Wollstoff ja nicht ausfranst! Ich trage sie auch gerne im Haus als eine Art Strickjacke, weil sie so schön warm hält. Übrigens habe ich mir auch noch ein passendes Kleid Frau Jette zu meinem Mantel genäht - das wird ein feines Outfit mit einer schwarzen Strumpfhose und entweder Turnschuhen oder schwarzen Stiefeletten. 

Jetzt gucke ich aber erst einmal bei rums vorbei und bin gespannt, was sich die anderen Damen genäht haben! 

Das ebook und den Papierschnitt gibt es hier in meinem Shop und hier könnt ihr noch einmal gerne alle Designbeispiele anschauen. 

Küsse, Nina 










Ein Kleid "Jette" für jede Gelegenheit!





Moin ihr Lieben! 

Vielen lieben Dank für den netten Kommentare zu meinem letzten Post! Der Blogpost stieß auf großes Interesse und ich denke, dass sich viele von euch darüber auch Gedanken machen. Ich habe mich entschieden, dass ich bis mittags auf Fragen, Kommentare etc., die meine Schnittmuster und meinen Shop betreffen antworte. Ab mittags ist das Internet für mich "Spaß an der Freude" und ich habe frei! Ich lege viel mehr das Handy aus der Hand und mache mir immer wieder mal bewusst: "Muss das jetzt sein?". 

Aber jetzt zurück zur Tagesordnung, denn ich habe euch noch etwas sehr schönes zu zeigen! Wie ihr bestimmt schon gesehen habt, arbeite ich gerade an einem neuen Kleidchen für Damen und Mädchen, das aus unelastischen Stoffen genäht werden sollte! Also super zu Weihnachten, später lauen Sommerabenden, ach eigentlich für jede Gelegenheit! Es gibt doch so schöne Qualitäten wie Voile, Double Gauze und Viskose, die leicht fallen, oder?

Das besondere an dem Kleid Frau Jette und Jette ist, dass es ohne Verschluss über den Kopf gezogen werden kann und nur mit einem Beleg gearbeitet wird. Also in alter Hedi-Manier ohne Schnick-Schnack und schnell genäht! Hier habe ich übrigens einen schönen Viskose-Stoff von Stoff & Stil für mein Mädchen gewählt. Ehrlich gesagt habe ich den Stoff passend zu den neuen Schuhen von bellybutton meiner Mädels ausgesucht, denn ich liebe ja Outfits die auch zusammen passen. Solche Chelsea Boots tragen sie schon seit sie zwei Jahre alt sind und ich finde sie durch das Gummi und den Reißverschluss immer total praktisch und sehr stylisch. 

Beim finalen Schnitt des Kleides ist die Teilung mit der Raffung noch etwas nach unten gesetzt und so wird auch das Rockteil etwas länger! 

Meine Mädels lieben ihre Kleider auf jeden Fall sehr! Ich sehe uns schon damit unter dem Weihnachtsbaum sitzen! 

Bis morgen, ihr Lieben! 

Kuss, Nina 






In Kürze: 

Stoff: Viskose von Stoff&Stil
Schuhe: Bellybutton 
Schnittmuster: Jette von Hedi coming soon!