Hallo Frühling, 1 Jahr Belly & Mind und eine zwei Euro Aktion bei Makerist!





Ihr Lieben! 

Mensch, die Sonne scheint hier in Hamburg und ich nähe mir gerade meine neue Frühlings- und Sommergarderobe! Nicht, dass mir meine alten Klamotten nicht mehr gefallen würden, aber mittlerweile trage ich Größe M und nicht mehr XL, so wie es vor einem Jahr war. Ein Jahr ist es nun her, dass ich mit Belly & Mind* rund 18 kg abgenommen habe, seitdem viel Sport treibe und mich natürlich immer noch zuckerfrei und lowcarb ernähre. Aber nicht nur das: Ich kümmere mich gut um mich, sorge gut für mich und nicht nur für meine Familie. Ich kann echt sagen, dass Belly & Mind* das Beste war, was mir passieren konnte! Ich war seitdem nur einmal kurz erkältet und fühle mich sehr stark. In meiner neuen Rubrik "Gesund Leben" sammle ich übrigens alles zu diesem Thema. Der nächste Kurs bei Petra Schleifer fängt am 16.04.2017 an* - viel Erfolg allen! 



In den letzten Wochen waren wir ziemlich fleißig hinter den Kulissen und haben alle meine Titel der Papierschnitte und für die ebooks neu gemacht! Ehrlich gesagt, konnte ich sie nicht mehr sehen und zweitens bin ja nicht mehr ich das auf den Titeln. Zum direkten Vergleich guckt euch mal diese Blogposts hier und hier und hier an. Ist das krass oder was? Die Bearbeitung der ebooks dauert noch eine Weile, aber wir sind dran und bald hat alles ein cooles und vor allen Dingen einheitliches Design. 



Genäht habe ich hier mein Schnittmuster "Frau Ida", was es natürlich auch für Kids gibt! Beide Varianten sind im Schnittmuster enthalten. Ihr könnt also selbst entscheiden, ob ihr eine Bluse oder ein Kleid nähen wollt. Ich persönlich finde, dass Viskose am Besten fällt und super angenehm für den Sommer ist. Ihr könnt natürlich auch Jersey nehmen, dann aber besser eine Größe kleiner. Auch den Ausschnitt könnt ihr etwas verkleinern, was natürlich auch im ebook in der Anleitung beschrieben ist.  Alle ebooks gibt es noch bis zum 29.03.2017 für je zwei Euro bei Makerist! Also legt los und näht euch eure Sommergarderobe! Beide Viskose-Stoffe sind von Stoff & Stil.

Ich genieße nun noch etwas die Sonne auf der Terrasse! 

Ganz  viele Grüße, Nina 

P.S.: Am Dienstag erscheint mein neuer Schnitt "Frau Nora" und "Nora". Die Designbeispiele zu Frau Nora findet ihr schon einmal hier und zum Kinderschnitt hier

*Affiliate Links. 


Gesund leben: Super leckere Lowcarb Brötchen!





Moin ihr Lieben! 

Nun sind fast zwei Wochen Ferien rum und wir genießen noch ein gemütliches Wochenende zusammen! Heute sind wir zu einem Geburtstag eingeladen und ich bringe meinen Bananenkuchen mit und morgen bin ich zu einem Mädelsfrühstück eingeladen, bei dem ich Brötchen mitbringen soll! Da ich ja keine vom Bäcker und mit "normalen" Mehl esse, wollte ich noch schnell heute früh Low-Carb Brötchen testen. Die kann ich dann morgen mitbringen und habe dann auch etwas leckeres zu essen und mein Mann und meine Mädels haben sich heute morgen auch darüber gefreut! Das sind übrigens die ersten Low-Carb Brötchen, die auch die Kinder sehr sehr gerne gegessen haben, was ich ehrlich gesagt gar nicht erwartet hatte. Sie meinten, dass sie wie vom Bäcker schmecken, was als Kompliment gemeint ist! 

Das sind die Zutaten für die Quark-Brötchen (4-5 Brötchen):

3 Eier 

250 g Magerquark
30 Gramm Sonnenblumenkerne
15 g Chia Samen
65 g Haferkleie gemahlen 
1 Päckchen Backpulver (Weinstein)
20 Gramm Buchweizenmehl
1 TL Salz


gemischte Kerne zum Wälzen bzw. Betreuen 




 Und so geht das:

Alles gründlich mit einem Handmixer vermischen und 30 min. gehen lassen. Mittlerweile den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Der Teig ist ziemlich klebrig. Den Teig in vier bis fünf Haufen formen und auf ein Backblech mit Backpapier geben. Ein paar gemischte Kerne darüber streuen. 

30 Minuten auf der zweit untersten Schiene backen!





Als Aufstrich habe ich Chashew-Mus gemacht! Dafür einfach 400 Gramm Nüsse in einen Hochleistungsmixer geben, zerkleinern und etwas kaltes Wasser dazu geben. So lange mixen und so lange kleine Mengen an Wasser dazugeben, bis eine homogene Masse entsteht! Einen Teil habe ich übrigens mit Kakao gemacht - auch super lecker!

Guten Appetit und ein schönes Wochenende euch, 

Nina 



Gesund leben mit Sport: Höher, schneller cooler!




WERBUNG für Tchibo, für mehr Sport und weniger Ausreden! 

Moin ihr Lieben!


Ich hatte immer eine andere Ausrede, die ich mir in Gedanken ausmalte. Die andauernden Erkältungen, als unsere Mädels noch klein waren. Das lohnt sich ja nicht, wenn man eine Woche anfängt und dann wieder zwei Wochen krank ist. Und wenn ich morgens schon dusche, dann kann ich ja schlecht abends schon wieder duschen, wenn ich Sport gemacht habe. Außerdem liegen ja dann die Haare wieder nicht und für einen Zopf sind die Haare zu kurz. Morgens kann ich nicht Sport machen, weil ich ja so viel arbeiten muss und abends bin ich wieder zu kaputt dafür. Und dunkel ist es dann ja auch schon und eigentlich möchte ich ja auch Zeit mit meinem Mann verbringen. Außerdem müsste ich abnehmen, aber fühle mich zu unfit für Sport und zweitens habe ich nix anzuziehen und was ich habe, das sieht doof und unvorteilhaft aus. 

Die Liste der Ausreden war immer sehr sehr lang. 

Drei Dinge habe ich grundlegend geändert. 




1. Es gibt keine Ausreden mehr und ich gehe einfach zum Sport. Egal ob es passt oder nicht! Egal, ob der Schreibtisch überquillt, egal wie die Laune ist, egal ob ich mich dann mit dem Mittagessen sputen muss! Ich mache 2 - 3 x in der Woche Sport und gehe manchmal sogar noch in die Sauna. Die ausgesuchte Sportart muss unbedingt Spaß machen! 

2. Ich habe abgenommen und fühle mich wieder fit dafür.

3. Ich habe die passenden Klamotten, in denen ich mich super gut fühle! 

Meine hier gezeigten sind aus der aktuellen Tchibo Themenwelt "Laufen & Fitness: HÖHER, SCHNELLER, COOLER". 

Ich habe mir zwei schöne Outfits ausgesucht, die sich untereinander super kombinieren lassen. Die schwarze Sporttight  und die grau gemusterte Hose passen jeweils zu den Shirts und wenn es mal kühl wird, dann ist die Jacke perfekt. Das schwarze Tank-Top, das im Doppelpack mit dem grauen daher kommt, macht sich auch toll unter dem Sportshirt in neon-koralle. Alle Sachen habe ich ausgiebig getestet und bin von der Qualität sehr begeistert. Super angenehm auf der Haut und trocknet schnell. Oft gehe ich auf zwei darauf folgenden Tagen zum Sport, da ist es mir auch wichtig, dass die Sachen schnell nach der Wäsche trocken sind. Test bestanden! 




Aber mal ehrlich: Es gibt Tage, da raucht mir der Kopf und ich habe wirklich keine Lust mich nun ins Auto zu setzen und ins Fitness-Studio zu gehen! Es gab letzte Woche eine Situation, wo ich wirklich stolz auf mich war. Ich habe es nämlich geschafft mir einfach Zeit für mich abzuknapsen und einfach mal die "Pflicht" sein zu lassen. Das ist übrigens auch mein Ziel, an dem ich in diesem Jahr arbeiten möchte. Eine bessere Work-Life-Balance für mich und bestimmt dann auch für meine Familie.

Als ich dann mit vielen Frauen und Männern in dem Kurs stand und die Musik laut dröhnte, ich mich bewegte und meine Muskeln spürte, da musste ich innerlich LACHEN und ich fühlte mich sehr glücklich. Am liebsten mag ich die etwas härten Kurse wie Body-Pump oder auch Spinning, aber zum Ausgleich mache ich auch gerne Yoga oder gehe aufs Laufband und mache danach noch etwas an den Geräten. Das wichtigste ist aber: Es muss zu 100% Spaß machen! Nichts ist langweiliger und nerviger, wenn der Sport keine Freude bringt! Manchmal braucht es eine Zeit, bis man die passende Sportart für sich gefunden hat. Das gibt es sicherlich Unterschiede, denn die einen möchten sich entspannen, die anderen Muskeln aufbauen oder auch die Ausdauer trainieren. Ich bin glücklich, wenn ich mich anstrengen muss, schwitze und Gas geben kann. Mein Körpergefühl ist deutlich besser geworden und meine Haltung auch! In der letzen Zeit hatte ich auch immer wieder mal mit Rückenschmerzen zu tun, denn das lange Sitzen ist kein Freude für ihn. Das ist auch deutlich besser geworden und durch die Bauch-und Rückenübungen wird er stärker. 

Tchibo hat übrigens eine passende Aktion namens #befitbeyou gestartet, bei der drei bekannte Bloggerinnen Tipps für ein gesünderes und sportlicheres Leben geben. Guckt euch das gerne einmal an und lasst euch von den Rezepten und Fitness-Ideen inspirieren.



Viele Fitness-Studios habe ich getestet, ich war ab und zu mit meinem Mann laufen oder habe auf dem Dachboden Yoga oder andere Online-Kurse gemacht. Aber nichts hat mich gepackt, nichts habe ich länger durchgehalten, weil es einfach keinen richtigen Spaß machte. Wenn unten die Mädels streiten, ich das Geschirr klappern höre oder der Boden voller Hundehaare ist, dann kann ich einfach nicht entspannen. So war für mich schnell klar, dass ich das Haus verlassen muss und es an diesem Ort schön sein sollte. So mache ich eine Mischung aus reinem Muskeltraining, Ausdauer und am Freitag meist etwas für die Entspannung! Das ist die perfekte Mischung für mich! Nach dem Sport kann ich meinen Blick auf meine täglichen Aufgaben noch einmal neu überdenken, mich besser ausrichten und auch manchmal einfach meinen Blick im übertragenen Sinn schweifen lassen. Und dann kommt auch manchmal ein kleines Gefühl von Stolz, denn es gibt kein besseres Gefühl, wenn man etwas geschafft hat, was man sich schon lange erträumt hat. Also macht es wie Rocky und reißt die Arme hoch! 



Ich sag euch: Ich habe lange darauf gewartet, bis es endlich bei mir KLICK macht. Aber es macht nicht einfach KLICK, wenn man es nicht angeht! Also los meine tollen LeserInnen, setzt Prioritäten, um gesund, stark, ausgeglichen und glücklich zu sein! 

Tschaka und viele Grüße, Nina